Nibelungia

 

Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern,

in keiner Not uns trennen und Gefahr.

Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,

eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.

                                                                         (Friedrich Schiller)

Seit der Gründung der Urburschenschaft in Jena im Jahr 1815, hat sich die burschenschaftliche Idee im gesamten deutschen Sprach- und Kulturraum ausgebreitet. Als Wegbereiter der Demokratie und Freiheit wurden die Burschenschaften immer wieder durch freiheitsfeindliche Regime monarchistischer, nationalsozialistischer oder realsozialistischer Prägung verfolgt und verboten.

Die Burschenschaft Nibelungia zu Wien hat diese Systeme und zwei Weltkriege überstanden und daher sehen wir in der Bewahrung der zeitlosen Ideale der Urburschenschaft “Ehre – Freiheit – Vaterland“ im Sinne einer jugendorientierten Freiheits- und Demokratiebewegung unseren zentralen Stiftungssinn.

Als Patrioten im positivsten Sinn des Wortes stellen wir uns gegen die Kriminalisierung durch Linksextreme, ebenso wie gegen die Einvernahme durch Rechtsextreme. Eindimensionales Schwarz-weiß-Denken dient nie der Wahrheitsfindung und allein ihr fühlen wir uns verpflichtet. Wir stellen uns aktiv gegen Fehlentwicklungen unserer Zeit wie Denkverbote, Tugendterrorismus und Selbsthass auf die eigene Herkunft sowie gegen deren undifferenzierte Diskussion in und durch Politik und Medien.

Für uns sind studentische Traditionen nicht bloß äußere Form, wir leben sie als Aktive wie als Alte Herren. Als farbetragende und pflichtschlagende Burschenschaft gestalten wir den Couleurboden seit 110 Jahren mit.

 

UA-15933421-12